Babylon Berlin Wiki
Advertisement


Marie-Louise "Malu" Seegers ist die Tochter des Generalmajors Seegers.

In der dritten Staffel studiert sie Rechtswissenschaften im dritten Semester und arbeitet nebenbei ehrenamtlich in der Anwaltskanzlei der Roten Hilfe von Hans Litten.

Zur Person[]

Malu ist stur, redegewandt und steht mutig für ihre Ideale ein. Sie interessiert sich für Politik und sympathisiert mit der KPD.

Vorbilder[]

Die Rolle von Malu Seegers ist angelehnt an Marie Luise von Hammerstein, die Rechtsanwältin und Anhängerin der KPD, und Tochter von Generalmajor Kurt von Hammerstein-Equord.[1]

Staffel 3[]

Malu will nicht länger von ihrem Vater als ein gesellschaftliches Vorzeige-Objekt behandelt werden. Sie will ihren eigenen Weg gehen. Neben ihrem Studium der Rechtswissenschaften (was zu dieser Zeit außergewöhnlich für eine Frau ist), arbeitet sie ehrenamtlich bei der Roten Hilfe, wo sie dem KPD-Anwalt Hans Litten assistiert.

Über Litten trifft sie Elisabeth Behnke und erfährt von den Entdeckungen Samuel Katelbachs. Sie entscheidet sich, selbst Informationen über die Schwarze Reichswehr zu sammeln und findet Dokumente bei ihrem Vater, die sie an Elisabeth weiterleitet.

Ihre Schwester Leonore offenbart, dass Malu mit Oberst Wendt verlobt ist. Mit ihm trifft sich Malu regelmäßig und die beiden diskutieren über Politik. Dabei wird deutlich, dass sie sehr unterschiedliche Vorstellungen haben, über die sie aber offen sprechen.

Advertisement